schoenweiss

Montag, 10. Februar 2014

Wetterwechsel und Misteln


Am letzten Wochenende haben wir 
wettertechnisch alles mitgenommen.
Vormittags saßen wir im Osten Deutschlands 
noch in der Sonne, am Nachmittag hatten 
wir im Norden angekommen alles 
grau und regnerisch;-)
4 Stunden Entfernung machen da 
eine Menge aus.



Was ich weiter östlich immer sehr faszinierend 
finde, sind die Misteln in den Bäumen. Jetzt, 
wo die Bäume noch so kahl sind, 
kann man sie wieder wunderbar sehen.






Eigentlich kennt man die Mistelzweige ja 
als Glücksbringer in der Adventszeit, aber 
Glück kann man doch immer gebrauchen, oder?
Also kam ich nicht umhin, ein paar von den 
Zweigen mitzunehmen, was allerdings nicht so 
einfach ist, da sie recht hoch in den 
Bäumen hängen. Von weitem sehen sie 
aus wie Kugeln, aber bei genauerem hinsehen 
erkennt man, dass es ganz viele einzelne 
Äste sind, die mit dem Baum verwachsen sind.

























Habt noch eine schöne 
"glückliche" Woche ;-)


Christina











Kommentare:

  1. Liebe Christina, du hast sie wundervoll eingefangen, meine Lieblingsmisteln. Ich mag sie so gerne und ich hab mich jetzt richtig über deinen Post gefreut.
    Bei uns schüttet es schon wieder und es ist total dunkel draußen...richtiges Schmuddelwetter. Da werd ich mich jetzt gleich mal um mein Haushaltschaos kümmern.
    wünsch dir auch eine glückliche Woche
    mit vielen kleinen und großen Herzensmomenten
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christina,
    jaaaaaa ich sehe die Bäume direkt vor mir .... auf dem Weg von Berlin nach Warnemünde
    an der A 24 stehen auch so viele davon und faszinieren mich jedes Mal auf´s neue.
    Und sie bringen Glück ??? Ich dachte immer, man müsse / könne / dürfe sich darunter küssen ,
    okay, wenn man auf DEN RICHTIGEN trifft, dann ist es ein großes Glück. Und darum hängt bei mir auch immer in der Weihnachtszeit ( ....gerne auch länger, wie ich gerade gesehen habe) ein Mistelzweig auf dem Balkon!
    Ein schöner Post!
    Liebe Grüße von Katja

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja... das Wetter! Das kann so unterschiedlich sein, Hammer! Während wir in D auf Winter verzichten (ich gerne), ersticken die Kollegen in Österreich im Schnee. In einigen Blogs sehe ich schon Krokusse blühen und hier bei uns tut sich gar nix.

    Deine Mistelbaumbilder (tolle Wortkreation - musst 10x hintereinander schnell aussprechen) sind so schön und kontrastreich. Wusstest Du das es 8 Jahre dauert bis aus einem Samenkorn eine Mistelkrone wird?

    GGLG Bine

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen liebe Christina!
    Wundervolle Baumbilder zeigst Du uns, aber auch Deine gemütlichen Bilder von zu Hause gefallen mir jedesmal aufs Neue!
    Wie hast Du denn die Misteln aus dem Baum gekriegt? Bist Du da hoch, oder hingen die so weit runter (oder schickst Du Dein Männlein rauf :-)???)
    Nun egal wie, sie sehen toll aus!
    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen